Zeigt alle 12 Ergebnisse


Polierpads und Polierschwämme

Um bei der Lackaufbereitung perfekte Ergebnisse erzielen zu können reicht eine hochwertige Poliermaschine und Politur alleine nicht aus. Auch das verwendete Polierpad spielt eine große Rolle und entscheidet über Erfolg und Misserfolg der Lackaufbereitung. Moderne Polierpads zeichnen sich durch eine durchdachte Geometrie, einer guten Stauchfestigkeit und Langlebigkeit aus. In unserem Sortiment findest du ausschließlich Polierpads von namhaften Herstellern in verschiedenen Größen und Härtegraden.

Welche Polierpads gibt es?

Polierpads können ganz grob in zwei Kategorien eingeteilt werden. Zum einen in Lammfellpads bzw. Wollpads und in Mikrofaserpads. Beide Arten haben ihre Vor- und Nachteile, und können für verschiedene Anwendungsfälle verwendet werden.

Lammfell- und Wollpads

Lammfell- und Wollpads sind perfekt für Rotationspoliermaschinen geeignet und können zwei Aufgaben in der Lackaufbereitung übernehmen. Im langsamen Drehzahlbereich können mit diesen Pads Versiegelungen auf dem Fahrzeuglack aufgebracht und schön gleichmäßig verteilt werden. Im höheren Drehzahlbereich können Lammfell- und Wollpads in Verbindung mit einer groben Politur eine enorme Abtragsleistung erzielen. Es besteht jedoch bei ungeübter Anwendung auch die Gefahr den Lack zu verbrennen, da bei der Verwendung von Lammfellpads auch sehr viel Wärme entsteht.

Mikrofaser Pads

Mikrofaserpads entfalten ihr Potenzial perfekt auf Exzenterpoliermaschinen. Die verschiedenen Härtegrade und Geometrien der Mikrofaser-Polierschwämme erzielen ebenfalls eine sehr gute Abtragsleistung. Zusätzlich kann mit diesen Pads ein perfektes Hochglanzfinish auf dem Lack erzeugt werden

Welche Polierpad-Größen gibt es?

Die gängigsten Größen bei Polierpads sind 30mm, 75mm, 125mm und 150mm. Die verschiedenen Größen sorgen dafür, dass jede Kontur am Fahrzeug perfekt poliert werden kann. Ziel ist es, das die Pads immer vollflächig und ohne Hohlraum auf der Lackoberfläche aufliegen. Für kleine, schwer zugängliche Flächen und Konturen werden kleine Pads auf kleinen Stütztellern verwendet. Auf großen Flächen, wie zum Beispiel an einem Transporter hingegen, wird ein großes Polierpad verwendet um Zeit zu sparen und effektiv zu arbeiten. Die verschiedenen Padgrößen ermöglichen so ein Maximum an Flexibilität.

Welches Polierpad soll ich beim Polieren verwenden?

Vor dem Kauf von Polierschwämmen solltest du als erstes beachten, welchen Durchmesser der Teller deiner Poliermaschine hat. Je nach dem welchen Durchmesser der Teller (in mm) hat, wählst du auch den Durchmesser der Polierpads aus. Als nächstes ist bei der Wahl des richtigen Polierpads auch die verwendete Politur und die Stärke der Lackdefekte entscheidend. Für leichte Waschstraßen-Kratzer und Hologramme ist ein weiches Polierpad mit einer entsprechend feinen Politur genau die richtige Wahl. Für tiefere Kratzer und Lackdefekte hingegen wird ein relativ hartes Polierpad in Verbindung mit einer groben Politur verwendet. Bei der professionellen Fahrzeugaufbereitung wird in der Regel in 3 Stufen poliert. Angefangen mit einem harten Polierpad und grober Politur in Durchgang 1, über ein mittelhartes Pad mit feiner Politur in Durchgang 2 und fürs Finish ein weicher Polierschwamm mit Micro-Politur im 3. Durchgang. Mit dieser Methode werden alle Kratzer gründlich beseitigt und ein absolutes Hochglanzfinish erzeugt.

Worauf gilt es bei der Verwendung von Polierpads zu achten?

Die Pads sollten beim Polieren nicht mit zu viel Druck verwendet werden. Bei zu viel Kraftaufwand kann sehr viel Hitze entstehen und die feinen Zwischenräume der Mikrofasern verkleben. Das Pad wird so dauerhaft zerstört.

Immer mehrere Polierpads pro Fahrzeug verwenden. Da die Pads bei ordentlicher Pflege vielfach wiederverwendet werden können, solltest du beim Polieren auch mehrere Pads verwenden. Die Politur setzt die feinen Mikrofasern nach und nach zu. Das verringert zum einen die Polierleistung und zum anderen entsteht mehr Hitze. Diese Hitze trägt zum erhöhten Verschleiß der Pads bei.

Wie werden Polierpads gereinigt?

Werden die Polierpads direkt im Anschluss nach der Verwendung gereinigt, reicht es meistens aus diese einfach unter einem lauwarmen Wasserstrahl auszuwaschen. Wenn die benutzten Pads nicht direkt ausgewaschen werden können, empfehlen wir diese in einem Wasserbad mit einem Allzweckreiniger oder Mikrofaser-Waschmittel einzulegen und anschließend auszuwaschen.