Zeigt alle 5 Ergebnisse


Keramikversiegelung - die stärkste Art der Versiegelung

Die effektivste Art deinen Autolack vor Witterung und Umwelteinflüssen zu schützen ist eine hochwertige Keramikversiegelung. Diese auch „Quartz Coating“ genannte Oberflächenversiegelung geht eine feste Chemische Verbindung mit dem Lack ein. Somit wird die Standzeit auf bis zu 3 Jahre erhöht und der Lackschutz umso effektiver.

Welche Vorteile hat eine Keramikversiegelung?

Die Basis einer Keramikversiegelung besteht aus Siliziumoxid - daher auch die Bezeichnung „Quartz-Coating“. Das Siliziumoxid verleiht der keramischen Lackversiegelung die besonders hohe Härte und Kratzfestigkeit im Vergleich zu anderen Versiegelungen. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die Keramikversiegelung eine starke chemische Verbindung mit dem Lack eingeht, welche fast nur noch durch Polieren wieder entfernt werden kann. Aus diesem Grund haben keramische Oberflächenversiegelungen - je nach Hersteller - eine Standzeit von bis zu 3 Jahren.

Welche Nachteile hat eine Keramikversiegelung?

Der größte Nachteil von Keramikversiegelungen ist der relativ hohe Preis im Gegensatz zu anderen Versiegelungsarten. Zieht man jedoch die lange Standzeit mit in Betracht, relativiert sich auch der hohe Preis wieder etwas. Mit einer keramischen Versiegelung kann in der Regel auch kein „Wet Look“ erzeugt werden, was je nach Geschmack auch als Nachteil gesehen werden kann. Der Glanz einer Keramikversiegelung kann eher als „trocken“ bezeichnet werden.

Wie wird eine Keramikversiegelung aufgetragen?

Je nach Hersteller kann es bei der Anwendung von Keramikversiegelungen zu kleinen Unterschieden kommen. Bevor die Versiegelung aufgetragen wird, muss die Lackoberfläche jedoch in jedem Fall ordentlich vorbereitet werden. Kleinere Verschmutzungen und Lackdefekte werden sonst mit der Keramikversiegelung fixiert und lassen sich nur noch aufwendig entfernen.

Wir empfehlen die zu behandelnde Oberfläche zunächst gründlich zu reinigen und einer Politur zu unterziehen. So werden Verschmutzungen und Feine Kratzer beseitigt um die Standzeit und Optik der Versiegelung auf ein Maximum zu erhöhen.

Ist der Lack ordentlich vorbereitet kann die Keramikversiegelung mit einem Applikator aufgetragen werden. Nach einer gewissen Einwirkzeit wird überschüssiges Material wieder mit einem geeigneten Mikrofasertuch abgetragen. Zum Schluss muss die Oberflächenversiegelung je nach Herstellerangaben mehrere Stunden aushärten.

Wie du siehst ist die Anwendung mit etwas Sorgfalt und Geschick auch für Privatanwender gut machbar.

Schützt eine Keramikversiegelung vor Steinschlägen?

Definitiv Nein! Entgegen vieler Behauptungen schützt eine Keramikversiegelung nicht vor Steinschlägen. Die Schichtdicke dieser Versiegelung ist so dünn das diese dem Einschlag eines Steines niemals standhalten kann.

Welche Keramikversiegelung ist die beste?

Da wir jedes Produkt in unserem Autopflege-Sortiment selbst testen bevor es in den Verkauf geht können wir hier ganz klar die Hersteller Liquid Elements und Nanolex empfehlen. Liquid Elements hat mit seinem Eco Shield eine hervorragende Keramikbeschichtung auf den Markt gebracht, welche zu den absoluten Top-Produkten gehört. Auch die Nanolex Si3d Keramikversiegelung bietet deinem Lack einen extrem guten Schutz und hat eine lange Standzeit. Beide Produkte haben ein sehr gutes Preis- /Leistungsverhältnis.