Zeigt alle 2 Ergebnisse


Teerentferner

Ein alljährliches Phänomen im Sommer sind die unzähligen Teerflecken an Fahrzeugen. Was auf schwarzem Lack überhaupt nicht zu sehen ist, kann den Anblick eines weißen Fahrzeugs schon extrem verschandeln. Wer solche Teerflecken schon am Auto hatte, kann ein Lied davon singen, wie schwer und mühevoll die Entfernung dieser Biester ist. Aber woher kommen diese hartnäckigen, schwarzen Flecken?

Woher kommen Teerflecken?

Durch starke Sonneneinstrahlung und hohen Temperaturen im Sommer steigt auch die Temperatur der Straßenbeläge. Mit zunehmender Hitze wird der Asphalt immer weicher und weicher. Wenn nun Fahrzeuge über den zähen Straßenbelag fahren bleiben Teile des Asphalts an den Reifen kleben. Je nach Geschwindigkeit lösen sich diese Klümpchen wieder vom Reifen und verteilen sich an den typischen Stellen wie Kotflügel, Schweller und Türen. Bei vorrausfahrenden LKWs können die Flecken sogar auf Motorhaube und Dach auftauchen. Durch den Fahrtwind werden die Teerspritzer wieder sehr schnell hart und lassen sich nur noch mit Speziellen Teerentfernen wieder lösen.

Woraus bestehen Teerflecken?

Ganz genau genommen bestehen Teerflecken nicht aus Teer, sondern einer Verbindung aus kleinen Steinen umhüllt von Bitumen. Teer wird aus Steinkohle gewonnen und ist schon seit mehreren Jahrzehnten im Straßenbau verboten. Seit dem Teer eine starke krebserregende Wirkung nachgewiesen wurde, kommt im Straßenbau nur noch Bitumen zum Einsatz. Bitumen wird aus Erdöl gewonnen und gilt laut aktuellen Studien als gesundheitlich unbedenklich. Die gemeinen schwarzen Flecken bestehen also nicht aus Teer, sondern Bitumen, werden jedoch trotzdem umgangssprachlich als Teerflecken oder Teerspritzer bezeichnet.

Teer richtig entfernen

Nach einer Autobahnfahrt im Sommer bei über 30 Grad kannst du dir sicher sein, das dein Auto unzählige Teerflecken abbekommen hat. Je schneller du jetzt handelst, umso einfacher wirst du die kleinen schwarzen Flecken auch wieder los. Die einfachste Methode zur Teerentfernung sind klassische Teerentferner auf chemischer Basis. Diese sind speziell zur Entfernung organischer Materialien (dazu gehört auch Bitumen) entwickelt worden.

Anwendung

  • Teerspritzer großzügig einsprühen
  • Je nach Herstellerangaben einwirken lassen
  • Mit einem geeigneten Mikrofasertuch entfernen

Eine weitere Möglichkeit Teerflecken zu entfernen ist auch in diesem Fall die spezielle Reinigungsknete. Genau wie beim Entfernen von Flugrost, wird die Reinigungsknete weich geknetet. Dann wird die Lackoberfläche großzügig mit einem Gleitmittel eingesprüht. Anschließend wird die flachgedrückte Knete ohne viel Druck über die Teerflecken geschoben, bis diese verschwunden sind.

Achtung!

Die Reinigungsknete darf nicht ohne Gleitmittel verwendet werden, da der Lack sonst stark beschädigt werden kann.

Wo Teerentferner kaufen?

In unserem Onlineshop kannst du ganz bequem die besten Teerentferner von zuhause aus kaufen. In unserem Sortiment findest du nur hochwertige Produkte, welche wir auch selbst zur Autopflege verwenden. Einer der führenden Hersteller für Teerentferner sind die Marken Koch Chemie und Sonax.