Klebereste auf dem Lack zählen mit Abstand zu den nervigsten Verschmutzungen an einem Fahrzeug. Die Überreste von alten Werbeaufklebern, oder das gute alte “D” auf der Heckklappe, welches an längst vergangene Grenzkontrollen erinnert – Aufkleberrückstände können einen wirklich zur Weißglut bringen. Das Entfernen dieser Klebereste ist häufig eine echte Geduldsprobe. Ob der Aufkleber aus Papier oder Folie besteht, spielt dabei kaum eine Rolle. Im Laufe der Zeit verliert das Material witterungsbedingt seine Elastizität und wird spröde. Mit unseren Tipps wirst die Aufkleber und Klebereste mit etwas Geduld trotzdem gründlich und Lackschonend entfernen können.

Achtung: Bei älteren Fahrzeugen kann der Lack bis auf die Stelle, wo sich ein Aufkleber befindet schon stark verwittert sein. Beim Entfernen des Aufklebers kann diese Stelle unter Umständen einen leichten Farbunterschied zum Rest des Fahrzeuges haben.

Profi-Tipp: Klebereste mit Kleberentferner beseitigen

Die effektivste Methode Klebereste zu entfernen, ist die Verwendung eines speziellen Kleberentferners. Mit EULEX von Koch Chemie haben wir einen extrem starken und effektiven Kleberentferner im Sortiment. Mit diesem Kleber- und Fleckenentferner können auch andere Verschmutzungen wie Gummi, Baumharz, Farbnebel, Tintenflecke, Öle, Fette und Teer auf Lackoberflächen hervorragend beseitigt werden.

Anwendung: Koch Chemie EULEX wird unverdünnt auf ein sauberes Mikrofasertuch gegeben. Anschließend wird damit solange über die Klebereste gerieben, bis sie verschwunden sind.

Achtung: EULEX Kleber- und Fleckenentferner sollte immer mit Einweghandschuhen und nur in gut belüfteten Räumen verwendet werden.

Klebereste mit Heißluftfön entfernen

Der Heißluftfön ist ein altbewährtes Mittel zur Entfernung von Kleberückständen vom Lack. Wenn du mit dem Föhn nicht zu nah an den Lack gehst und nicht zu lange auf einer Stelle bleibst kannst du dabei im Grunde auch keine Schäden anrichten. Um den angelösten Kleber zu entfernen solltest du einen Kunststoffrakel und ein Mikrofasertuch verwenden, damit der Lack nicht zerkratzt wird. Geduld solltest du bei dieser Methode jedoch ausreichend mitbringen, da diese Prozedur schon einiges an Zeit benötigt um Aufkleber vom Lack zu entfernen.

Geheimtipp zur Kleberentfernung: WD40

Bei weniger hartnäckigen Kleberesten kann auch die Verwendung von WD40 ausreichen. Das WD40 wird in dem Fall einfach auf die Kleberückstände gesprüht und diese anschließend mit einem trockenen Tuch abgewischt. Der Vorteil besteht darin, dass WD40 nicht so aggressiv und geruchsintensiv wie chemische Klebstoffentferner ist. Bei starken Kleberesten, welche eventuell auch schon von der Sonne auf dem Lack eingebrannt sind reicht WD40 jedoch meist nicht aus.

Produkte zur Kleberentfernung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.